News Posts
 

Förderung der technischen Talente von morgen

In der Hoffnung, die nächste Generation von technischen Fachkräften zu inspirieren, haben wir das Vergnügen, einmal mehr das Engineering Education Scheme (EES) zu unterstützen. Im Zuge einer nunmehr jährlichen Tradition arbeiteten die Forschungs- und Konstruktionsingenieure Robert Ng und Rajiv Banik mit einer Gruppe von Schulkindern an der Holyhead School in Birmingham am neuesten Projekt.

Mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern fundierte wissenschaftliche und technische Erfahrungen zu vermitteln und ihnen dabei zu helfen, informierte Entscheidungen über Studium und Karriere zu treffen, bringt das EES die Jahrgangsstufe 12 mit örtlichen Unternehmen – zur Untersuchung echter Geschäftsprobleme – zusammen. Durch Zusammenarbeit bei der Suche nach machbaren Lösungen erlangen die Schülerinnen und Schülern praktische Fähigkeiten und Einblicke; und die beteiligten Unternehmen profitieren bei echten geschäftlichen Herausforderungen von frischen Einblicken und neuen Denkansätzen.

Dieses Jahr hat das Team an einem Projekt zum Entfernern von „Lumpen“ aus dem Profilwalzverfahren gearbeitet: dabei wurde ein System entwickelt, das die Walzen wirksam schmiert und gleichzeitig ästhetisch ansprechend aussieht. Im Dezember schlossen sich Robert und Rajiv den Schülerinnen und Schülern im dedizierten EES-Workshop an der Universität Birmingham an, wo die Gruppe das Problem diskutierte und ein Modell des Systems baute. Anschließend hatten die Schülerinnen und Schülern Zeit, sich auf den Präsentationstag vorzubereiten, der im Mai stattfand: der Preisrichter war Richard Tsang, ein Kollege von Robert und Rajiv in der F&E-Abteilung.

„Die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern war eine wirklich bereichernde Erfahrung, und es ist prima, dass wir auf diese Weise einen Beitrag auf kommunaler Ebene leisten konnten“, sagte Robert. „Wir sind mit dem bei diesem Projekt erzielten Fortschritt sehr zufrieden; und weil sie so viel Arbeit in das Projekt gesteckt haben, werden drei von ihnen über den Sommer zum F&E-Team stoßen und zusätzliche Arbeitserfahrung sammeln."

Gestern nahm das F&E-Team am EES-Präsentationstag teil, wobei Richard Tsang einer der Preisrichter des Wettbewerbs war. Der Tag umfasste eine Präsentation für ein Expertengremium und Team-Interviews am Ausstellungsstand. „Das Niveau des Wettbewerbs war hoch: das Team schnitt sehr gut ab und trat gegen Schulen an, die Unternehmen wie Jaguar, Rolls Royce und Airbus (um nur einige zu nennen) zum Partner hatten.

Arbeitserfahrung im F&E-Team wurde auch für 3­4 der Schülerinnen und Schülern im Sommer organisiert. Gerne leisten wir einen Beitrag auf kommunaler Ebene und hoffen, einen positiven Einblick in die Realität der Arbeit im technischen Bereich vermittelt zu haben”, sagte Robert.

Ein großes Dankeschön an alle, die das diesjährige Projekt möglich gemacht haben. thank you to everyone who made this year's project possible.

In der Hoffnung, die nächste Generation von technischen Fachkräften zu inspirieren, haben wir das Vergnügen, einmal mehr das Engineering Education Scheme (EES) zu unterstützen.